Suche
Close this search box.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Symposium „Das Wasser ist die Kohle der Zukunft“ | Wasserstoff: Schlüsselelement für die Energiewende

Mai 27 - Mai 28

𝙒𝙖𝙨𝙨𝙚𝙧𝙨𝙩𝙤𝙛𝙛 ist zweifellos ein zentraler Baustein für eine nachhaltige Zukunft Deutschlands und der Welt. Es bietet die Möglichkeit, die Energiewende voranzutreiben, den Klimaschutz zu stärken, neue wirtschaftliche Chancen zu erschließen und die internationale Zusammenarbeit zu fördern.

Die Nationale Wasserstoffstrategie zeichnet ein Zielbild für die Wasserstoffnutzung in Deutschland bis 2030, bündelt die Maßnahmen der Bundesregierung und setzt staatliche Leitplanken für Erzeugung, Transport und Nutzung von Wasserstoff und seinen Derivaten in allen Bereichen.

Ziel ist es, Probleme wie das der Produktion, der Lagerung, dem Transport und dem Verbrauch von Wasserstoff zu diskutieren und die Wasserstofftechnologie gemeinsam weiterzuentwickeln. Im Rahmen des „Mittelstands-Paktes für Transformation / Wasserstoff“ sollen wichtige Weichen für eine gelingende Transformation vorgezeichnet werden.

Dieses Thema möchten wir – DECHEMA, DVGW, IUTA, ZBT und EFDS gemeinsam mit der AiF aufnehmen und Sie zu einem Workshop mit Impulsen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen einladen – die ideale Chance, sich mit Akteuren auszutauschen, neue Kooperationen zu schließen und Ihre Ideen voranzubringen.

Flyer zum Symposium [PDF]

 

Hotelempfehlungen in Halle

  • Niu Ridge | Riebeckplatz 10, 06108 Halle (Saale)
  • Dorint Hotel Charlottenhof | Dorotheenstraße 12, 06108 Halle (Saale) – Komfortzimmer 133,00 EUR für 1 Person – Die Zimmer sind unter dem Stichwort „EFDS“ bis zum 02.04.24 buchbar.
  • TRYP by Wyndham Halle | Neustädter Passage 5, 06122 Halle (Saale)

 

PROGRAMM AUSBLICK

„Wasserstoff: Schlüsselelement für die Energiewende“
Harry Hoster, Wissenschaftlicher Leiter ZBT GmbH und Inhaber Lehrstuhl Energietechnik, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Universität Duisburg-Essen

„Wird Elektrizität zur Primärenergie?“
Uwe Lenk, Siemens Energy Global GmbH & Co. KG

„Woher kommt klimafreundlicher Wasserstoff und welche (inter-) nationalen Bereitstellungpfade gibt es?“
Friedemann Mörs, DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie

„Die Transformation und Wasserstofftauglichkeit der Gasnetze in Deutschland und Europa“
Gert Müller-Syring, DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig

„Referenzfabrik.H2 – Wertschöpfungsgemeinschaft Wasserstoffsystem-Produktion“
Ulrike Beyer, Leiterin Referenzfabrik, Fraunhofer IWU, Chemnitz

„Multimaterialbeschichtungen für elektrochemische Zellen in H2-Anwendungen“
Nazlim Bagcivan, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

„Großserien Produktion von Beschichtungen für Bipolar Platten fuer PEMFC und PEMWE“
Dave Doerwald, IHI Hauzer Techno Coating B. V., Venlo, Niederlande

„Cost effective high performance coatings for fuel cells and electrolyzers“
Herbert M. Gabriel, Winfried Dölling, PVT Plasma und Vakuum Technik GmbH, Bensheim, Germany

„Charakterisierung und Detektion von Schadensphänomenen an Elektrolyse- und Brennstoffzellenkomponenten“
Verena Lukassek, ZBT – Zentrum für Brennstoffzellen-Technik GmbH, Duisburg

„Einsatz von Wasserstoff in der industriellen Thermoprozesstechnik – technische Zusammenhänge und Anwendungsbeispiele“
Hartmut Krause, TU Bergakademie Freiberg, Institut für Wärmetechnik und Thermodynamik, Freiberg

„Energietechnische H2-Anwendungen mit Metallhydriden“
Stefan Peil, Institut für Umwelt & Energie, Technik & Analytik e.V. (IUTA), Duisburg

„Einsatz von regenerativem Wasserstoff in Kalkschachtöfen“
Sven Meschede, Institut für Umwelt & Energie, Technik & Analytik e.V. (IUTA), Duisburg

„Technologieentwicklungen des CAMPFIRE Bündnisses für grünen Ammoniak als maritimer Kraftstoff und Energiespeicher“
Angela Kruth, CAMPFIRE Open Innovation Lab, Leibniz Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V., Poppendorf

„‚Moving Big Things To Zero‘ – Dekarbonisierung aller Sektoren mit Fokus eFuels für die Schifffahrt“
Florian Gruschwitz, MAN Energy Solutions SE, Augsburg

Weitere Beiträge folgen in Kürze.

Besichtigung im Hydrogen Lab Leuna
Die Teilnahme ist auf 40 Personen begrenzt.

 

PROGRAMM KOMITEE

Florian Ausfelder, Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. – DECHEMA
Frank Gröschl, Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V., Technisch-wissenschaftlicher Verein – DVGW
Stefan Haep, Institut für Umwelt & Energie, Technik & Analytik e.V. – IUTA
Peter Beckhaus, Zentrum für Brennstoffzellen Technik GmbH – ZBT
Udo Klotzbach, Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e.V. – EFDS
Michael Klein, AiF e.V.

Details

Beginn:
Mai 27
Ende:
Mai 28
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Walter-Hülse-Straße 1
Halle (Saale), 06120 Deutschland
Google Karte anzeigen

Anmelden

(Dieser Name wird für die Teilnehmerliste verwendet. Maximale Länge: 50 Zeichen)
(Nachweis erforderlich. Bitte zeigen Sie Ihren Studentenausweis vor.)
Geschäftsbedingungen
Bestimmungen zum Datenschutz
Tribe Loading Animation Image